Diese Webseite verwendet Google Analytics zur Erfassung von Statistik-Daten in anonymisierter Form. Ein Personenbezug kann nicht hergestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Zustimmen Ablehnen

Innen und Außen

Innere Führung statt äußerer Regeln.

Erläuterung

Das gegenwärtige Mensch-Sein ist sehr stark geprägt von rationalen, äußeren Regeln, nach denen man sein Leben ausrichtet:

"Wenn Situation X eintritt, tue Y."

Der Mensch funktioniert wie ein Computer, der klare Anweisungen befolgt.

Fehlen entsprechende Anweisungen, kommt es zu Unsicherheit.

Wenn die Gefühle wieder in den Fluss kommen, dann wächst gleichzeitig ein neuer Handlungsbezug:

Es kommt zu innerer Erkenntnis: Der Mensch beginnt aus sich selbst heraus zu erkennen, was richtig und was falsch ist und wo sein Weg lang führt. Er braucht dann zunehmend nicht mehr andere, die ihm das sagen (vorschreiben).

nächstes Kapitel: Vergnügen und schöpferische Erfüllung (Sinn und Erfüllung)
Stichworte:
Erkenntnis