Diese Webseite verwendet Google Analytics zur Erfassung von Statistik-Daten in anonymisierter Form. Ein Personenbezug kann nicht hergestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Zustimmen Ablehnen

Fokusverschiebung

Der Mensch versucht seine Probleme in der Welt der materiellen Objekte zu lösen. Tatsächliche Lösungen sind aber nur über die Ebene der Erfahrungen möglich.

Es braucht deshalb eine "Fokusverschiebung":

Die Verschiebung der Aufmerksamkeit von der Ebene der materiellen Objekte und Ereignisse in die Ebene der Erfahrungen - die Wahrnehmung der Erfahrungsebene.

Erläuterung

Wenn die Idee vom Zusammenhang zwischen Ideen, Verhalten und Erfahrung die zentralste Idee meines ganzen geistigen Systems ist, so ist wiederum der Begriff der Erfahrung der grundlegendste Begriff aller meiner Ideen.

Es geht ja bei diesen Ideen um eine ganz bestimmte Entwicklung des Menschen - um eine Wandlung des menschlichen Seins. Es geht ganz gewiss überhaupt nicht um die Befriedigung irgendeines intellektuellen Bedürfnisses oder um Unterhaltung und Zeitvertreib. Sondern es geht darum, dass der Mensch sich auf eine sehr grundlegende Weise ändert und entwickelt.

Und mit dieser Entwicklung eng verbunden ist ein wachsendes Verständnis dessen, was eine Erfahrung eigentlich ist.

Der gegenwärtige Mensch denkt hauptsächlich in äußeren Gegebenheiten und Ereignissen. Diese erscheinen entweder willkürlich und zufällig (z.B. Unfälle) oder der gesehene Zusammenhang zum eigenen Verhalten ist falsch (z.B. "Ich bin dick, weil ich zu viel esse").

Die äußeren Gegebenheiten und Ereignisse sind Teil von Erfahrungen. Und diese Erfahrungen werden als solche aber nicht bewusst gesehen.

Nehmen wir zum Beispiel einen Unfall. Ein Unfall erscheint den meisten Menschen als singuläres, willkürliches, zufälliges Ereignis.

Und das ist er aber nicht. Ein Unfall ist Teil einer Erfahrung. Die Erfahrung stellt den Zusammenhang her zwischen dem Ereignis (Unfall), dem Verhalten eines Menschen und den Ideen im Kopf des Menschen.

In dieser Entwicklung des Menschen, die mit meinen Ideen erreicht werden soll, ist eine der wesentlichsten Komponenten, Erfahrungen als solche wahrnehmen zu lernen.

Die Sichtweise auf das, was einem im Leben geschieht wandelt sich dadurch: Ereignisse und Umstände erscheinen nicht mehr willkürlich und zufällig, sondern sie bekommen einen Zusammenhang zum Ich - nicht nur in Bezug auf die Auswirkungen (den hatten sie ja schon immer), sondern in Bezug auf die VERURSACHUNG.

nächstes Kapitel: Die Idee hinter einer Erfahrung (Ideen, Verhalten, Erfahrung)
Stichworte:
Fokusverschiebung